Zimmerbrunnen DIY

[Unbezahlte Werbung]

Schon lange wollte ich einen kleinen Zimmerbrunnen haben. Ich mag das Geplätscher von Wasser. Ich finde es sehr beruhigend. Immer, wenn ich bei Dehner war, hab ich sie mir angeschaut. Leider konnte ich mir die Geräusche einzeln nicht wirklich vorstellen. Es waren immer mehrere gleichzeitig eingesteckt. Außerdem kamen mir die Pumpen recht laut vor.

Da kam mir die Bauanleitung für den Tischbrunnen von Martina Lammel, die sie fürs ard Buffet gemacht hat, gerade recht. Ich bin ein paar Stunden später zu Dehner, hab die Zutaten gekauft, meinen Mann gebeten, das Loch in den Pflanztopf zu bohren und dann gleich den Zimmerbrunnen selbst gemacht. Wir haben haben ein bisschen mit der Steinmenge und der Schlauchlänge experimentiert. Nun aber erfreue ich mich über einen schlichten Brunnen ganz nach meinem Geschmack. Die Kosten beliefen sich insgesamt auf 38eur.

Ich habe in den unteren Topf nur Steine reingelegt, nicht aber festgeklebt. Das Loch im Topf wurde aufgrund eines nicht vorhandenen großen Bohrers mit einem kleinen Bohrer gemacht und etwas zu groß. Das haben wir mit Heißkleber wieder etwas ausgeglichen.

Meine Pumpe ist die Aquarius Universal Classic 440 i, Du bekommst sie zum Beispiel hier. Die Steine sind Lava Rocks 20-40mm. Zum Beispiel diese hier.

Ich hab schon eine Pumpe mit Beleuchtung im Auge, um einen weiteren Brunnen zu machen, nur  habe ich noch keinen passenden Platz für ihn im Auge…

Hast Du schon mal einen Zimmerbrunnen selbst gebaut? Ich wäre nie auf die Idee gekommen und bin sehr dankbar über diese einfache Anleitung!

Speicher Dir den Beitrag gern auf pinterest ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.